Yamaha-Logo
Home Fahrzeuge-Mobile.de Aktuell Über Uns Service Verleih Shops Galerien Links Termine/Events Neu-/Gebrauchtfahrzeuge Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha ATVs anzeigen Trenner Yamaha Side-by-Side anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Flucht nach vorn

Ein 16-jähriger Finne setzt in diesem Jahr die Maßstäbe im Yamaha R6-DUNLOP-CUP. Niki Tuuli (Imatra, AC MoTeC) feierte in Assen bereits den dritten Saisonsieg. Wie vor drei Wochen in Österreich begleiteten ihn Toprak Razgatlioglu (TUR-Antalya, Romero) und Marco Nekvasil (AUT-Matzen, GERIN-SKM Emonts RT) aufs Podest – diesmal in umgekehrter Reihenfolge.

Den Start hatte Philippe von Gunten (SUI-Linden, Schnock Juniors by Romero) gewonnnen, doch dann folgte ein überfallartiger Angriff des Finnen, der die Konkurrenz mit zwei sensationellen Runden – er war dabei über eine halbe Sekunde schneller als seine Trainingsbestzeit - schockte und den Vorsprung anschließend clever verwaltete.

Flucht nach vorne als Taktik? Von wegen. „Ich hatte nicht wirklich einen Plan fürs Rennen“, räumte Tuuli offenherzig ein. Am Samstag noch hatte er geäußert, dass Assen wohl nicht seine Lieblingsstrecke würde, nach dem Rennen klang das ganz anders: „Jetzt mag ich sie“, lachte Tuuli augenzwinkernd. „In den ersten Runden habe ich voll gepusht. Mein Team hat mich dann stets über den Abstand zu den Verfolgern informiert, deshalb konnte ich ein wenig Luft rausnehmen und den Vorsprung kontrollieren."

Das musste auch Toprak Razgatlioglu einsehen, der in Runde drei Philippe von Gunten von Platz zwei verdrängte und die Position bis ins Ziel nicht mehr abgab. "Niki fuhr unglaublich stark. Ich hoffte zunächst, die Lücke zufahren zu können, aber ich merkte rasch, dass ich heute keine Chance gegen ihn habe und habe mich nach einem Hinterradrutscher darauf konzentriert, die Verfolger in Schach zu halten“, erklärte der 15-jährige Türke.

Und das waren gleich vier an der Zahl. Marco Nekvasil sicherte sich schließlich Rang drei: „Ich habe diesmal keinen perfekten Start erwischt. Nach der ersten Runde war ich Fünfter, konnte mich dann bis zu Toprak vorkämpfen, aber zu einer ernsthaften Attacke reichte es nicht. Wir waren alle am Limit und Toprak bremst sehr spät." Immerhin rückte der Österreicher auf Platz zwei der Gesamtwertung vor.

Dort steht Philippe von Gunten ebenso auf Rang vier wie im Rennen von Assen. „Der Start ist mir prächtig gelungen und war dann Zweiter. Doch durch einen kleinen Ausflug ins Gras fiel ich zwischenzeitlich auf Rang sechs zurück. Als ich in der letzten Runde noch ein Manöver gegen Marco setzen wollte, habe mich verschaltet. Dadurch ging sogar Marc Buchner vorbei, aber ihn konnte ich in der letzten Schikane noch einmal ausbremsen“, schilderte der Schweizer sein abwechslungsreiches Rennen.

Marc Buchner (Königswinter, Fast-Bike-Service-Team Schüller), als Tabellenzweiter nach Holland gereist, hatte schon nach dem Training mit dem Setup gehadert: „Ich bin hier nicht gut zurecht gekommen. Am Start konnte ich dann einige Plätze gutmachen. Aber wenn du das ganze Rennen über das Podest vor Augen hast, bist du mit Platz fünf natürlich nicht zufrieden, aber Hauptsache Punkte."

Ganz so entspannt sah Boris Bergqvist (DEK-Copenhagen, AC MoTeC) seinen sechsten Platz nicht, obwohl es für den 17-jährigen Cup-Rookie die bislang beste Platzierung war. „Ich war von Anfang an gut dabei, woööte die Gegner ein paar Runden zu studieren und dann in die Offensive gehen. Nachdem ich erfolgreich die erste Attacke gesetzt hatte, las ich auf meiner Boxentafel irrtümlich +6 Sekunden. Ich fühlte mich sicher, bin einen weiten Bogen gefahren, um Schwung für den nächsten Angriff zu holen, dabei sind gleich zwei Fahrer durchgeschlüpft. Heute war sicher mehr für mich drin“, ärgerte sich der junge Däne.

Manou Antweiler (Bleckede, AC MoTeC), der Sieger von Oschersleben, klagte über Grip-Probleme. "Mein Setup hat nicht gepasst, ich konnte nicht früh genug ans Gas gehen. Aber Assen zählte ohnehin nicht zu meinen Favoriten“, verriet der Siebte.

Auf Rang acht beendete Andreas Klambauer (AUT-Tragwein, Leebmann Racing Team Klambauer) das Rennen. „Nach Problemen im Training fehlte mir anfangs das Vertrauen zum Vorderrad. Als ich merkte, dass unsere Abstimmungs-Änderungen funktionieren und ich den Kopf frei hatte, war das Rennen leider so gut wie gelaufen."

Marcel Weihe (Petershagen, Selecta-Racing-Motorrad Weihe) belegte Platz neun vor Alain Bonnet (FRA-Barr, Team Rubin Endurance 67): „Ich hatte beim Start den Gang nicht sauber eingelegt, dadurch sind die Kollegen rechts und links förmlich an mir vorbeigeflogen. Platz zehn war unter diesen Umständen Schadensbegrenzung“, bilanzierte der Elsässer.

Patryk Kosiniak (POL-Tarnow, Artman Racing Motopoint), Ville Valtonen (FIN-Kotka, Motorservice Tretow), Danny Märtz (Dudenhofen, Motorland Mannheim-Racing4fun.de), Patrik Zupancic (Leimersheim, Romero/ADAC PFALZ) und der im Training heftig abgeflogene Toni Riedel (Mühlau, Moto Meinig/PZmotorsport) belegten die restlichen Punkteränge.

Stand nach 5 von 8 Rennen: 1. Niki Tuuli (104 Punkte), 2. Marco Nekvasil (71), 3. Marc Buchner (69), 4. Philippe von Gunten (63), 5.Toprak Razgatlioglu (51), 6. Alain Bonnet (44), 7. Marcel Weihe (43), 8. Manou Antweiler (41), 9. Toni Riedel (39), 10. Andreas Klambauer (38)


Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

And the winner is …

Yamaha-Cup - 02.10.2017

Moderner Vierkampf

Yamaha-Cup - 29.09.2017

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Abziehbild

Yamaha-Cup - 30.07.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Polnische Premiere

Yamaha-Cup - 02.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Der übliche Verdächtige

Yamaha-Cup - 25.08.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Spannendes Finish

Yamaha-Cup - 23.06.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Aller guten Dinge sind drei

Yamaha-Cup - 12.05.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Yamaha-Cup - 21.04.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Halbzeitmeister

Yamaha-Cup - 19.06.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Kopfsache

Yamaha-Cup - 08.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing